Practical Electronics Book

Posted on Fr 14 August 2020 in electronics

Elektronikbücher gibt's wie Sand am Meer. Auf Deutsch oder Englisch, dick oder dünn. Das eine oder andere hatte ich schon im Buchladen in der Hand und ein paar habe ich mir auch gekauft. Die meisten waren nicht schlecht, aber so richtig begeistert hat mich eigentlich nie eines. Vieles kann man natürlich heute auch leicht online finden, aber manchmal ist eine didaktisch gut gemachte Zusammenstellung schon eine feine Sache.

Für Hobbybastler, wie mich gibt es aber ein besonderes Problem: Es scheint im Elektronikbuchmarkt eine sehr scharfe Trennung zwischen Büchern für Profis und solche für Hobbyisten zu geben. Die einen strotzen vor Formeln und sind eigentlich nur nach acht Semestern Mathematikstudium zugänglich, und die anderen gehen scheinbar davon aus, dass der Leser nicht mehr im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist und sehr behutsam an so komplexen Stoff wie die Elektrische Glühbirne herangeführt werden muss. Seitenlang wird die Funktionsweise des Lötkolbens oder "Mehrfachmessgeräts" erklärt (das Wort Multimeter ist diesem Leserkreis nicht zuzumuten). Fehlt nur noch Großdruck und ein fröhliches Stromkreislied zum gemeinsamen Singen im pädagogisch wertvollen Stuhlkreis.

Und dazwischen? Nichts! Gähnende Leere! Scheinbar trauen die Fachleute uns interessierten Laien nicht zu, jemals über das Ohmsche Gesetz hinaus zu kommen. Aber halt! Ein Buch habe inzwischen gefunden, von dessen Niveau ich mich weder veralbert noch total überfordert fühle:

Practical Electronic for Inventors

Practical Electronic for Inventors von Paul Scherz & Simon Monk. ISBN-10: 1259587541

Ihr findet es im gut sortierten Buchhandel, oder online. Z.B. hier (kein Affiliate Link).

Ich besitze die 2. Auflage, aber inzwischen ist die oben abgebildete 4. Auflage im Handel. Und ich muss sagen, das ist mit Abstand das beste Elektronik-Buch, dass ich je in der Hand hatte. Es deckt wirklich fast alle Gebiete der Elektronik ab, denen man als Bastler so begegnet und trifft genau den sweet spot in Sachen Niveau: Viel praktische Information, gute Illustrationen, Graphen, wo sinnvoll und ja, auch Mathematik. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Für aktuell knapp 30€ bekommt man über tausend Seiten geballtes Fachwissen in toller Aufbereitung geboten.

Ich würde Euch gerne ein paar Beispielseiten zeigen, aber Ihr wisst ja, dass darauf die Todesstrafe steht. Außer man ist Amazon, natürlich...

Einziger potentieller Nachteil: Es ist nur in der englischsprachigen Originalausgabe erhältlich. Mich stört das nicht, aber der eine oder andere würde vielleicht eine deutsche Fassung bevorzugen.